Kiteregeln

kite row

Am Strand – Kiter am Strand haben Vorrang gegenüber Kitern am Wasser. Üblicherweise ist der Wind an Land weniger stabil als am Wasser.

Lee vor Luv  – Der Kiter, der bei gleicher Fahrtrichtung oberhalb des anderen in Windrichtung fährt (im Lee), muss ausweichen. Oder anders ausgedrückt: Der Kiter, der bei gleicher Fahrtrichtung unterhalb in eurem Windschatten (im Lee) fährt, hat Vorfahrt und kann seinen Kurs beibehalten.

Backbordbug vor Steuerbordbug  – Bei einer Begegnung muss derjenige, der auf Steuerbordbug fährt, ausweichen. Einfach formuliert: Der Kitesurfer, der die rechte Hand vorne an der Bar in Fahrtrichtung hat, hat Vorfahrtsrecht vor entgegenkommenden Kitern. Wenn ihr die linke Hand vorne an der Bar habt, müsst ihr Vorfahrt geben und ausweichen!

Überholen  – Wenn ihr beim Kitesurfen vorhabt, einen anderen Surfer zu überholen, solltet ihr unbedingt den Mindestsicherheitsabstand einhalten. Dieser beträgt beim Kitesurfen zwei Leinenlängen.

Fahren zwei Kitesurfer auf dem gleichen Kurs, besteht die Gefahr, dass die Kites ineinander geraten. Um dies zu vermeiden: Überholt der Schnellere in Luv, muss er den Kite höher fliegen, überholt er im Lee, muss er den Kite tiefer fliegen.

Sicherheit – Für genügend Abstand von min. 50m zum Strand sowie zu anderen Kitern, insbesondere Anfängern, ist Sorge zu tragen. Das Springen mit dem Kite in Strandnähe (min. 50m) ist nicht gestattet.

SICHERHEITSZONEN:

zone

  • Rote Zone: Das Kiteboarden ist in dieser Zone verboten! Das gilt auch für das Starten und Landen des Kites! Diese Zone ist ausnahmslos für Badegäste reserviert!
  • Gelbe Zone: Diese Zone ist für unsere Kiteschule und unser Anfängertraining reserviert! Während des Schulbetriebes ist dieser Bereich für andere Kitesurfer gesperrt!

Bitte beachtet die entsprechenden Zonenmarkierungen! Außerhalb dieser markierten Zonen ist das Kitesurfen überall erlaubt!